Das Haus in Croix-Rousse

Schön sind immer Ankündigungen wie »Dr. Luigi Ceccioni wird in seinem Hause in der Nacht vom 8. zum 9. ermordet werden.«. Keine Frage, solche Ankündigungen regen den Betroffenen auf und die Polizei an. Sie hat ihre fähigsten Leute aktiviert und das Haus mit mehreren Polizisten umstellt.

Über die Story


Schön sind immer Ankündigungen wie »Dr. Luigi Ceccioni wird in seinem Hause in der Nacht vom 8. zum 9. ermordet werden.«. Keine Frage, solche Ankündigungen regen den Betroffenen auf und die Polizei an. Sie hat ihre fähigsten Leute aktiviert und das Haus mit mehreren Polizisten umstellt.

Trotzdem wird Dr. Ceccioni umgebracht. Der Fall ist, als der Ich-Erzähler Leborgne darüber brütend findet, brand-frisch. Er darf nicht, wie in den vorangegangenen Fällen, schon aufbereitete Verbrechen aufzuklären versuchen, denn – das darf an der Stelle vermerkt werden – er scheitert in den allermeisten Fällen und lässt sich die Lösung von dem »Lehrer« präsentieren.

Deutschsprachige Ausgaben

Eine Ausgabe

1964

Das Haus in Croix-Rousse
in »Man lernt nie aus«
Kiepenheuer & Witsch (K86)
Übersetzung: Hansjürgen Wille/Barbara Klau

Cinema & TV

Für dieses Werk liegen keine Informationen über Verfilmungen vor.

Hörspiele & -bücher

Für dieses Werk liegen keine Informationen über Hörspiel- oder -buch-Bearbeitungen vor.