Die Geschichte des Monats

Maigret und der geheimnisvolle Kapitän

Zur Beschreibung

Neuigkeiten

Der dritte Weg

Auf dem ersten Blick ist es ganz einfach: Im Kampa-Verlag erscheinen die Maigret-Neuausgaben zuerst als gebundenes Buch. Dabei ziert das Cover ein klassisches Schwarz-Weiß-Foto und es gibt einen roten Rand. Schon mit dem ersten Schwung gab es eine Ausnahme: »Maigrets Pfeife« kam als sogenannter Retro-Band heraus und hatte eine Gestaltung, die sich an alte französische Ausgaben anlehnte.

Wechselzeiten

Vor einigen Wochen gab es eine faustdicke Überraschung: Hoffmann und Campe wird nach diesem Herbst keine weiteren Hardcover von Simenon herausbringen. Alle Titel erscheinen im Taschenbuch-Verlag Atlantik. Der letzte Titel, der bei HoCa als Hardcover erscheint, soll nach gegenwärtigem Stand »Der Zug aus Venedig« sein. Ein Hardcover-Opfer ist aber dieses Frühjahr schon zu beklagen.

Das große Schieben

Die Durchsicht des gerade erschienenen Herbstprogramm des Kampa-Verlages, ließ erahnen, dass etwas nicht zusammenpasste: Der Audio-Verlag hatte eine ganze Reihe mehr Maigret-Titel angekündigt, als nun in der Vorschau aus Zürich zu finden waren. Auch wäre zu erwarten gewesen, dass es den einen oder anderen großen Roman gegeben hätte – aber für den Herbst ist nur der »Tropenkoller« zu erwarten.

| Archiv |


Von Twitter

Das wäre auch unter den damaligen technischen Gegebenheiten viel wahrscheinlicher, als dass man wirklich einer bunt… twitter.com/i/web/status/1…
Denn mehrfarbig können sowohl zwei oder drei Farben sein – dann wäre es aber noch nicht bunt. #maigretunddergeheimnisvollekapitaen
Wenn ich also von »bunten Tabellen« lese, sehe ich vielfarbige Tabellen vor mir, wobei mein Gestalterherz schon blu… twitter.com/i/web/status/1…
Mit dem Wort »bunt« im Zusammenhang mit Farben muss man m.E. ein wenig vorsichtig sein. Für mich bedeutet das ein g… twitter.com/i/web/status/1…

SimBlog

Warum nicht Deauville?
Warum nicht Deauville?  Spoiler
Der Schiedam
Der Schiedam
Update 6/20
Update 6/20
 Maigrets Ouistreham (VI)
Maigrets Ouistreham (VI)
Verwöhnt
Verwöhnt  Spoiler

| SimBlog-Archiv |


Blickpunkte

Bücher

Neues von Kampa

Im Sommer 2017 gab es einen Paukenschlag: Daniel Kampa verriet, dass er die deutschsprachigen Ausgaben des Werkes von Simenon künftig in seinem Verlag erscheinen werden. Mit dem Herbstprogramm 2018 startete der neue Verlag, Simenon mittendrin. Hier wird das Vorhaben begleitet.

Taschenbuchgaranten

Der Atlantik-Verlag segelte seit seiner Gründung unter dem Motto, moderner und auffälliger zu sein, als der Mutter-Verlag Hoffmann und Campe. Hier erscheinen die zuvor bei Kampa erschienen Titel als Taschenbuch-Ausgaben. Diese heben sich von dem gefälligen Design der Hardcover-Ausgaben deutlich ab.

Signature

Intim mit Simenon

​Im Herbst 2018 war es soweit: Nach über 35 Jahren erschienen die »Intimen Memoiren« erneut, der große Erinnerungsband Simenons, das letzte große Werk. Da es einen Widerhall auf diesen Seiten nur indirekt über Simenons Biographen gegeben hat, ist es Zeit, das Werk näher zu betrachten. Kapitel für Kapitel.


Schaufenster

Auf der Couch

Image Lightbox

Ein schon etwas älterer Herr legt sich auf die Couch und gibt Ärzten preis, wie er arbeitet, was er denkt und fühlt – normalerweise muss man als »Liegender« Geld bezahlen, wenn man derart analysiert wird. Wir können davon ausgehen, das es in dem Fall nicht so war. Das Gespräch erscheint im November 2020 bei Kampa und kommt mit zwei weiteren, sehr interessanten Interviews. Reißerisch könnte man sagen: »Erfahren Sie die Wahrheit über Maigret!«


Rubriken

Maigret

Kommissar Maigret ist unvergleichlich: Brummig und liebenswert menschlich. Häufig lässt er seine Umgebung im Unklaren darüber, was er denkt. Wir sind nicht so, hier erfahren Sie mehr.

Abriss

Wie war das eigentlich mit der Entstehung der Maigrets - eine gescheite Idee zur richtigen Stunde oder eine Entwicklung? Hier finden Sie die Antworten darauf und es wird beleuchtet, wie es weiter ging.

Roman dur

Vergessen Sie Maigret! Entdecken Sie die armen Leute mit ihren Ängsten oder wohlsituierte Bürger, die durch Banalitäten aus der Bahn geworfen werden. Reisen Sie in die andere Simenon-Welt...

Das Leben

1903 geboren, 1989 gestorben, Schriftsteller aus Belgien, Verfasser der berühmten Maigret-Romane. Wer mehr über Georges Simenon erfahren möchte, der kann in dieser Rubrik fündig werden.

Georges Simenon und Kommissar Maigret

Vielleicht verschmolzen die beiden Figuren hin und wieder, die reale und die erschaffene. So lautet der Titel einer Biographie auch »Der Mann, der nicht Maigret war...« Lassen Sie sich auf diesen Seiten in die Welt der beiden entführen.


Portale

Bibliograpie

Bibliographie

Das von Simenon geschaffene Werk scheint ziemlich unübersichtlich. Auf dieser Seite wurde sich die Mühe gemacht, das (deutschsprachige) Werk zu ordnen und einzusortieren. Sie erhalten auf der Portal-Seite einen Überblick über die verschiedenen Verlage und Ausgaben.

Cinema

Film & Fernsehen

Unzählige der heutigen Maigret-Freunde wurden über die Flimmerkiste infiziert. Die ersten Maigret-Verfilmungen gab es in den 60er Jahren im Fernsehen zu sehen. Bis heute sind sowohl die Maigret-Romane wie auch die »Roman dur« beliebtes Ausgangsmaterial für neue Filme.

Reportagen

Reportagen

Simenon – Romane und Maigret? Damit wird man dem Werk des Schriftstellers nicht gerecht. Gerade in jungen Jahren hatte Simenon eine ausgeprägte journalistische Ader und veröffentliche eine ganze Reihe von Reportagen samt Fotografien in Zeitschriften.


Verortet

Mit Maigret nach Paris

Mit Maigret in Paris

Sie planen eine Reise nach Paris und wollen kleine Umwege machen, um ein wenig auf den Spuren von Maigret zu wandeln? Der Artikel »Tatorte« dürfte schon weiter helfen. In diesem Artikel bekommen Sie weitere Tipps, was bei der Maigret-Reise nach Paris zu beachten ist.

Pariser Tatorte

Pariser Tatorte

Paris, die Heimstatt des Kommissars. Die meisten Tatorte der Geschichten befinden sich hier. Auf der Karte bekommen Sie einen Überblick, an welche Tatorte der Kommissar in der französischen Metropole gerufen wurde. Nehmen Sie sich die Zeit, die Stadt zu entdecken.

Ab in die Provinz

Tatorte in der Provinz

Gerade in den Anfangsjahren hatte Maigret weniger in der Pariser Metropol-Region zu tun, sondern wurde oft zu Einsätzen außerhalb gerufen oder geriet unvermittelt in Kriminalfälle, die sich dort abspielten. Auch das ist eine Art, wie man sich Frankreich nähern kann.