Der Mann mit dem Bart

Man kennt dieses Gefühl, wenn man glaubt etwas zu haben (beispielsweise im Kühlschrank), es aber nicht da ist. Kommt das häufiger vor, sucht man nach einer Ursache. Nicolas ist eine solche Ursache, denn er schläft anonym bei Freunden und plündert in Abwesenheit der ständigen Haushaltsmitglieder schon mal die Speisekammer.

Über die Story


Irgendwie eine putzige Geschichte, in der Ausgabe, die mir vorliegt, knapp 12 Seiten lang. Man kann nicht soviel erzählen, ohne zu verraten, was in der Geschichte passieren wird. Deshalb nur eine ganz knappe Zusammenfassung.

Paul lebt bei seiner Tante. Seine Tante hatte ihm ein großes Zimmer überlassen, wofür er ihr sehr dankbar war. Die Wohnung war nicht sehr groß: es gab eine Küche, eine kleines Bad, welches allerdings eine Badewanne besaß und, zusätzlich zu Pauls Zimmer, noch eines, in welchem die Tante wohnte. Abend für Abend ging Paul zur Tür, was die Tante, wenn sie es hörte, zu der Frage bewog, was er denn täte.

»Nichts, Tante. Ich vergewissere mich nur, dass der Riegel vorgelegt ist!«

Das war aber nur die halbe Wahrheit. Natürlich kontrollierte er den Riegel, wenn er die Tür wieder geschlossen hatte. Aber zuerst machte er den Riegel auf, ließ Nicolas hinein, bevor er die ganze Konstruktion wieder verschloss. Nicolas, ein Bekannter Pauls, hatte darum gebeten, dass er ihn bei sich nächtigen ließe.

Paul dachte sich so, dass nach ein, zwei Nächten sich sein Bekannter eine andere Bleibe suchen würde. Dem war nicht so. Nicolas fühlte sich in der Wohnung von Pauls Tante pudelwohl. Am Anfang bekamen sie es auch hin, dass Nicolas morgens vor Paul verschwand. Aber irgendwann wurde Nicolas, der auf dem Boden in Pauls Zimmer schlief, bequem, und wollte weiterschlafen. Dann verbrachte er den ganzen Tag unter dem Bett in Pauls Zimmer und musste sich nur hüten, irgendwelche Geräusche von sich zu geben, wenn die Tante das Zimmer betrat und beten, dass sie nicht auf die Idee kam, unter dem Bett sauber zu machen.

Aber Nicolas fühlte sich immer heimischer und wurde immer mutiger. Zum Leidwesen von Paul…

Deutschsprachige Ausgaben

4 Ausgaben - erste Ausgabe: 1946 - letzte Ausgabe: 1992

1946

Nikolas
in »Neue Auslese«
Alliierter Informationsdienst (2)

1980

Nicolas
in »Gesammelte Erzählungen«
Diogenes
Übersetzung: Wolfram Schäfer

1988

Nicolas
in »Das Sommer-Lesebuch«
Deutscher Bücherbund

1992

Der Mann mit dem Bart
in »Emil und sein Schiff«
Diogenes (detebe 21318)
Übersetzung: Angela von Hagen

Cinema & TV

Für dieses Werk liegen keine Informationen über Verfilmungen vor.

Hörspiele & -bücher

Für dieses Werk liegen keine Informationen über Hörspiel- oder -buch-Bearbeitungen vor.