Über die Story

Inspektor Lognon hat wirklich Pech. Nicht soviel, wie die Tote, die da auf dem Platz vor ihm liegt. Aber sie hat es wenigstens hinter sich gebracht, während er mit Maigret geschlagen ist. Wieder einmal ist der Kommissar im Dunkel der Nacht mit seinen Getreuen aufgetaucht und hat die Ermittlungen an sich gezogen, die er – Lognon – genauso gut führen könnte, so man ihn ließe.

Maigret interessieren die Gefühle Lognons nicht, er ist mit den Gedanken bei der jungen Frau, die auf einem belebten Platz ziemlich leblos liegt. Mit eingeschlagenen Kopf, ohne Mantel, Schuhe und Handtasche; in einem Kleid, dass nicht zu ihrer Person passt und ziemlich abgetragen und schäbig wirkt. Und ohne Namen.

Am nächsten Morgen marschiert Lognon an der Seite von Maigret zu einer Schneiderin, deren Etikett das Kleid der jungen Toten zierte.

»Kennen Sie dieses Kleid?«
Ohne auch nur einen Schritt näher zu treten, um es unter die Lupe zu nehmen, sagte sie prompt:
»Na klar.«
»Wann haben Sie es verkauft?«
»Ich habe es nicht verkauft.«

Jedes Wort muss man ihr aus der Nase ziehen. So kommt heraus, dass sie das Kleid an das jetzt tote Mädchen verliehen hat, schon das zweite Mal. Jedes Mal erschien sie abends und wirkte mehr oder weniger kurz entschlossen. Die Schneiderin weiß nicht, wie das Mädchen heißt und wo es wohnt.

Von der Schneiderin aus gehen Maigret und Lognon getrennte Wege. Während Maigret den Lebensweg des Mädchen vom Quai des Orfèvres erkundend, sucht Lognon rastlos und verbittert die Viertel nach Spuren des Mädchens ab. Begibt sich Maigret vom Quai zu einem Zeugen, bekommt er meist zu hören: »Ich habe doch schon Besuch von der Polizei gehabt. ... Ja, ein verschnupfter Griesgrämiger.« Obwohl Lognon nicht Maigrets Möglichkeiten hat, ist er Maigret immer einen Schritt voraus. Noch verwunderlicher ist für Maigret, dass die Tote von niemanden erkannt wird. Auf die Bilder, die in allen Zeitungen (morgens, mittags, abends) veröffentlicht wurden, reagiert keiner.

Während Maigret versucht, den Lebensweg und das Wesen der jungen Toten zu erschließen, sucht Lognon den Mörder. Maigret hilft dabei ein Dienstmädchen, Lognon seine Ausdauer.