Marseille

Südfranzösische Hafenstadt am Mittelmeer.

Aus Marseille stammte nach eigenem Bekunden Jules Marelier. Oscar Labro arbeitete hier für die Firma S.A.C.O..

 »Bei Todesstrafe«
  Register-Einträge zu »Bei Todesstrafe«

Fernand Courcel gibt vor, hier seine Donnerstage und Freitage in der Niederlassung seiner Fabrik zu verbringen. In Wahrheit verbrachte er erquickliche Stunden mit seiner Geliebten Joséphine Papet.

 »Maigrets Jugendfreund«
  Register-Einträge zu »Maigrets Jugendfreund«

Émile Fayolle wollte sich über Gifte informieren. Er traute sich jedoch nicht, die örtlichen Bibliotheken aufzusuchen. Deshalb gab er vor, wegen der Anschaffung einer neuen Wasserpumpe nach Marseille zu fahren. Dort wollte er sich in einer Universitätsbuchhandlung kundig machen.

Für den Tag, den sich Émile Fayolle für seinen Mordanschlag ausgesucht hatte, war ein Ehepaar aus Marseille angekündigt.

 »Sonntag«
  Register-Einträge zu »Sonntag«

Marcel Pacaud war hier auffällig geworden: Körperverletzung stand auf dem Zettel.

 »Mein Freund Maigret«
  Register-Einträge zu »Mein Freund Maigret«