Quai des Orfèvres > April

suchen | registrieren | anmelden | das lädchen | forum | kontakt

april

April

Frühlingsgefühle

Frühlingsgefühle mit Maigret? Da muss einem doch etwas abgehen, wird sich so mancher denken. Und in der Tat kann man bei einem Genre, in dem es um Mord und Totschlag geht, schlecht dieses Schlagwort »Frühlingsgefühle« zuordnen. Geht es einem Krimi heute um den Frühling, so wird hat dies im besten Fall noch Einfluss auf die Leiche. Aber sonst? So gut wie nichts. Bei Simenons Maigret ist es etwas anders, auch wenn man es kaum glauben mag.
  [zum Artikel...]

 

 

FixpunkteWerke zum Thema

Maigret und der Treidler der ›Providence‹

Maigret untersucht den Mord an einer Frau, die in einer Scheune in der Nähe eines Kanals gefunden wurde. Schnell kommt der Verdacht auf, dass es jemand aus dem schiffenden Volk war, der die Frau umgebracht hat. Der Kommissar mischt sich unter die Schiffer und sucht in dieser ihm fremden Welt zwischen Treidlern und Motorschiffen einen Mörder. Der Kommissar in einem seiner ersten Fälle.

Maigrets erste Untersuchung

Maigrets erste Untersuchung

Hilferufe aus dem Haus eines angesehenen Bürgers und Maigret, der sich ohne Hausdurchsuchungsbefehl Zugang verschafft. Der erste Fall Maigrets hätte – bei Misslingen – durchaus auch der letzte sein können. Denn nicht jeder Vorgesetzte hat Verständnis für solch couragiertes Vorgehen, bis zur Aufklärung dieses ersten Falles hat der junge Inspektor einen langen, steinigen Weg vor sich.

Der Tote, der vom Himmel fiel

Die letzte Patientin, so glaube Dollent, hatte seine Praxis gerade verlassen, und der Blick, den der Doktor in das Wartezimmer warf, war er eine routinemäßiger als das er noch einen Patienten erwartete. Eine junge Frau saß in dem Raum und schickte sich an, sein Leben in die Hand zu nehmen. Nein, an eine Liebesbeziehung war nicht zu denken…

Lebensdaten

1905

Der erste Umzug. Simenon zieht innerhalb von Lüttich auf die Insel Outremeuse um und wohnt dort mit seinen Eltern in der Rue Pasteur 3.

1925

Kleiner Vertrag. Simenon schließt einen Vertrag mit dem Verlag F. Rouff (10.4.)

1926

Urlaub auf Porquerolles.

1930

Fayard. Vertrag mit dem Verlag Fayard über Maigret-Romane.

Lapplandreise mit Tigy.

1932

La Richardiere. Simenon wird Pächter von La Richardiere, in der Nähe von La Rochelle.

1939

Geburt von Marc Christian Simenon. (19.4.)

1955

Côte d'Azur. Simenon lässt sich mit seiner Familie in der Nähe von Cannes nieder, später lebt er direkt in Cannes.

1964

Denyse geht. Simenons Ehefrau Nummer 2 verlässt Epalinges und lässt sich in eine Klinik einweisen. Sie kehrt nicht zurück.

1978

Die Rache. Denyse Simeon veröffentlicht mit »Un oiseau pour le chat« einen Bericht über ihre Ehe, der nicht sehr vorteilhaft für Georges ausfällt.