Paray-le-Frésil

Das wahre St. Fiacre


Schon vor längerer Zeit hatte ich einen kleinen Bericht angekündigt, der sich mit einem Besuch in Paray-le-Frézil beschäftigen sollte. Das habe ich bis zum heutigen Tag nicht geschafft und mehr als die PDF-Datei mit ein paar Bildern gab es bis heute nicht zu sehen.

Was hat es mit dem Dorf auf sich? Man könnte es als das St.-Fiacre-Dorf betrachten, denn es gilt als ausgemacht, dass es Simenon, der in diesem Dorf längere Zeit verbrachte, als er dem Marquis de Tracy als Sekretär diente, als literarische Vorlage diente. Das Dorf liegt unweit von Moulins, einem kleinen netten Städtchen, und ist weniger eine Stunde von Vichy entfernt. In dem Dorf ist definitiv nichts los! Man hat das Schloss (vertraut aus dem Roman), die Kirche (ebenso) und ein paar Häuser. Geht man die Straße (es gibt nur eine) entlang, treten die Leute aus den Häuser und schauen einen interessiert oder beunruhigt (je nachdem, wie man es interpretiert) nach. Das einzig wirklich erwähnenswerte an diesem Ort sind das angeführte Schloss und die Kirche.

Das Schloss ist immer noch im Besitz der Familie de Tracy. Man geht eine schmucke Allee auf das Schloss zu und wird von ein paar Hunden begrüßt, die von beeindruckender Größe sind - so beeindruckend, dass Leute mit Angst vor Hunden wahrscheinlich auf der Stelle kehrt machen. Da wir wussten, dass wir es nicht mit den Hunden von Baskerville zu tun hatten (falscher Film!), gingen wir mutig auf das Schloss zu und baten um Einlass. Die Hausherrin selbst kam, und führte uns durch das Schloss (vielmehr durch das Erdgeschoss und in den Garten). Dazu gab es Informationmaterial, nämlich ein altes Album mit zahlreichen Zeitungsauschnitten und Fotos. Uns wurde die abwechslungsreiche Geschichte des Schlosses erzählt und dem Inventar und der Aufmachung nach, kann man davon ausgehen, dass Simenon auch schon so gesehen hat.

Wer Lust hat, unter einem Dach zu nächtigen, unter dem auch Simenon schlief, der hat in diesem Schloss die Gelegenheit: Hier wird Bed & Breakfast angeboten, zu Preisen, die etwa bei 80 Euro pro Nacht liegen. Es wird englisch wie französisch gesprochen und Buchungen können unter 04 70 43 42 36 vorgenommen werden.

Die Kirche liegt gegenüber dem Schlosseingang auf einem kleinen Hügel. Neben den schon erwähnten Bildern können Sie sich einen Eindruck über ein kleines Video verschaffen.