Dr. Paul

Gerichtsmediziner in Paris. Ist für seinen Bart bekannt. Ist ein starker Raucher und der Meinung, dass der Tabak ein sehr gutes Antiseptikum wäre.

Ist mit der Untersuchung von Albert Rochain befasst. Gibt Maigret, der zu dem Zeitpunkt den Namen noch nicht kennt, mit auf den Weg, dass der Tote aus bescheidenen Verhältnissen stammt, kein Arbeiter gewesen sei, aber empfindliche und geschwächte Füße gehabt hätte.

Der Tote hatte unmittelbar vor seinem Tod gegessen: Erbsensuppe, Stockfisch à la provençale – dazu gab es Weißwein.

Albert Rochain wurde erstochen und nach dem Tod wurde ihm das Gesicht verunstaltet.

 »Maigret und sein Toter«
  Register-Einträge zu »Maigret und sein Toter«