Brasserie Dauphine

Brasserie, die in unmittelbarer Nähe zum Quai des Orfèvres liegt. Maigret und seine Kollegen gingen dort gern hin, um eine Kleinigkeit zu essen und zu trinken. Oft wurden von dort auch Sandwiches und Bier in die Büros gebracht. Manchmal holten Kollegen diese, manchmal kam auch ein Kellner und brachte die gewünschten Sachen.

Maigret will gern mit seinem Chef in die Brasserie gehen, wird aber durch einen der Anrufe von Albert Rochain davon abgebracht.

 »Maigret und sein Toter«
  Register-Einträge zu »Maigret und sein Toter«

Léon Florentin wollte im Bistro etwas zu sich nehmen und hoffte, dass ihm Lapointe, der ihn observiert, auch folgt. Das tat dieser jedoch nicht. Florentin sprach ihn daraufhin an, aber Lapointe entgegnet, dass er im Dienst nicht trinke – daraufhin kehrte Florentin wieder zurück ins Bistro und genehmigte sich ein paar Cognac.

 »Maigrets Jugendfreund«
  Register-Einträge zu »Maigrets Jugendfreund«