»Der Monat«


Damit ist nicht dieser Monat gemeint, sondern die Zeitschrift. Das mir vorliegende Exemplar stammt aus dem Juli 1957 und hat als Hauptthema »Der Wahlkampf in Deutschland« – nicht viel unwichtiger, immerhin auf der Titelseite steht der Punkt »Ein Interview mit Georges Simenon«.
Eingeleitet wird das Interview durch einen Artikel, der mit der Überschrift »Das Wunder Simenon« überschrieben ist. Geschrieben hat den Artikel ein F.B. der unterem anderen feststellt: »Jene Liebhaber des Kriminalromans, die gerade die Künstlichkeit des Spiels mit festen Konstellationen suchen, finden sich von Simenon ettäuscht. Bei ihm haben die Menschen zu viel Gewicht und die Probleme zu wenig. Es finden sich weniger auflösbare Rätsel als Geheimnisse; und das Geheimnis bleibt.« Ich habe einen Verdacht, von wem der Artikel stammen könnte – aber ohne Sicherheit lasse ich das hier einfach mal so stehen, vielleicht findet sich ja ein Wissender. Das Interview ist die Übernahme eines Gespräches, welches Carvel Collins mit Simenon führte. Collins, so ist in dem Heft vermerkt, war Professor für englische Literatur am MIT und hatte mehrere Bücher über amerikanische Literatur verfasst.