Ouistreham – Bahnhof

Maigrets Ouistreham (III)


Schon für damalige Verhältnisse war Ouistreham einen Katzensprung von Caen entfernt. Ein Verdächtiger machte sich von dem Hafenort aus mit dem Fahrrad auf den Weg nach Caen und sollte für die zwölf Kilometer etwa eine halbe Stunde gebraucht haben. Für den öffentlichen Nahverkehr gab es vielleicht Busverbindungen, obwohl davon nicht die Rede ist, sondern eine Kleinbahn. Diese fuhr nur tagsüber.

​Das merken Julie Legrand und Maigret als sie mit dem Kapitän in Caen angekommen waren und dann schauen mussten, wie sie weiter kommen. Die einzige Möglichkeit war zu der Zeit ein Taxi. Im Winter, wenn die Touristen gar nicht mehr interessiert an Ouistreham waren, fuhr die Bahn zu der damaligen Zeit nur zweimal täglich.

Sie haben bisher keine Genehmigung für die Darstellung von Kartenmaterial von Google Maps erteilt. Dies kann über die Cookie-Verwaltung erfolgen.

Die Kleinbahn fuhr zuerst auf der Strecke Luc-sur-Mer nach Ouistreham wurde dann nach und nach erweitert. Eine durchgehende Verbindung von Caen nach Ouistreham gab es seit dem Jahr 1893. Das Netz der Betreibergesellschaft erstreckte sich im Calvados-Gebiet auf über zweihundert Kilometer. Die Strecke war nicht nur dem Personenverkehr gewidmet, es ging ursprünglich um den Transport landwirtschaftlicher Produkte wie Zuckerrüben aber die Anbindung von Erzbergwerken.

Nach dem ersten Weltkrieg war mit der Netzerweiterung schon Schluss. Was den Personenverkehr anging, begannen 1920 die Planungen eines Busverkehrs und eingerichtet wurde dieser dann 1922. Das machte den Betrieb auf den meisten Strecken unrentabel, so dass 1932 der auf den meisten Strecken des Netzes der Personenverkehr eingestellt wurde. Einzige Ausnahme war die Strecke von Caen nach Luc über Ouistreham.

Die Alliierten nutzten die Strecke 1944 als Weg, um voranzukommen. Das gab den Schienen den Rest und beerdigte die Geschichte des Kleinbahnverkehrs in der Calvados-Region.

Aber wir haben dieses kleine literarische Denkmal für die Kleinbahn in diesem Maigret-Roman:

Und zu dieser Stunde kündigte sich schon von Weitem die Kleinbahn an, die den Kanal entlang von Caen nach Ouistreham fährt und mit ihren Wagen der Bauart von 1850 einem Kinderspielzeug gleicht. Sie hielt mit quietschenden Bremsen schnauben und zwischen am Bahnhof.

​Im Roman stieg Lucas aus dem Zug. Das obige Bild gibt einen Eindruck, wie der Bahnhof von Ouistreham aussah, wo die Kleinbahnzüge ankamen.