Der Panzerschrank der G.S.Z.

Also das war schon irgendwie merkwürdig: Da treffen sich drei Männer und gründen eine neue Gesellschaft zur Herstellung synthetischen Zuckers. Der eine bringt die Formel mit in die Gesellschaft, die anderen beiden das Geld. Die erste Anschaffung ist ein Panzerschrank, in der die Gesellschafter der Firma ihre Einlagen hinterlegen.

Über die Story


Also das war schon irgendwie merkwürdig: Da treffen sich drei Männer und gründen eine neue Gesellschaft zur Herstellung synthetischen Zuckers. Der eine bringt die Formel mit in die Gesellschaft, die anderen beiden das Geld. Die erste Anschaffung ist ein Panzerschrank, in der die Gesellschafter der Firma ihre Einlagen hinterlegen.

Nun wird aus diesem Panzerschrank, der unknackbar ist, alles entwendet, was entwendbar ist. Die drei Gesellschafter sind sehr pikiert und beschuldigen sich gegenseitig.

Deutschsprachige Ausgaben

Eine Ausgabe

1964

Der Panzerschrank der G.S.Z.
in »Man lernt nie aus«
Kiepenheuer & Witsch (K86)
Übersetzung: Hansjürgen Wille/Barbara Klau

Cinema & TV

Für dieses Werk liegen keine Informationen über Verfilmungen vor.

Hörspiele & -bücher

Für dieses Werk liegen keine Informationen über Hörspiel- oder -buch-Bearbeitungen vor.