Simenon-Gesellschaft eingetragen


Nach langer Zeit ist es endlich geschafft. Die Georges-Simenon-Gesellschaft ist in das Vereinsregister des Amtsgerichts Kiel eingetragen worden. Spötter unkten schon, dass es wohl nichts mit einer Gründung im Jahr des 100. Geburtstags des Schriftstellers werden würde – der Glaube versetzte aber auch hier Berge.

Ein kleiner Rückblick: Die Idee zur Gründung einer solchen Gesellschaft entstand im Sommer 2001 im Forum des »Quai des Orfèvres«. Ein erstes, vorbereitendes Treffen fand im Februar 2002 in Bremen statt. Anschließend wurde die Satzung ausgearbeitet und die Ziele des Vereins definiert. Am 22. Oktober 2002 fand die offizielle Gründung statt und wurde die Satzung beschlossen. Ein Jahr hat die offizielle Beglaubigung gebraucht, was zum großen Teil an der räumlichen Entfernung der Gründungsmitglieder lag und immer wieder zu Verzögerungen führte. Das hielt die Mitglieder nicht davon ab, fleißig zu wirken: So wurde zum Beispiel die Maigret-Nacht in Ganderkesee mitorganisiert und eine Expedition nach Lüttich zur Simenon-Ausstellung organisiert. Einige Mitglieder gaben in den Medien Interviews zum Thema Simenon. Weitere Informationen zur Gründung finden Sie im »Jahrbuch 2003« der Georges-Simenon-Gesellschaft, welches im Wehrhahn-Verlag Ende diesen bzw. Anfang nächsten Jahres erscheinen wird.

Wenn Sie Interesse an einer Mitgliedschaft haben, können Sie sich hier über die Satzung der Simenon-Gesellschaft informieren.