Maigret und die junge Tote


Gerade eben hatte Maigret ein paar Juwelierdiebe abgefertigt und war drauf und dran mit Janvier eine Zwiebelsuppe essen zu gehen, da klingelte das Telefon. Man meldete Maigret einen Mord und da er sowieso schon übernächtigt war, machten sich die beiden Beamten auf den Weg zur Leiche. Dort treffen sie den berühmt, berüchtigten Inspektor Lognon an, der sowieso immer verschnieft ist und wenn er Beamte vom Quai in seinem Revier sieht, noch verschnupfter reagiert. Der schildert kurz, dass man die Leiche einer Frau gefunden hätte, erschlagen. Offenbar hatte sich die Frau kaum gewährt. Die Ermittlungen beginnen und Maigret hat das Gefühl, dass ihm Lognon immer einen Schritt vor aus ist.

Dieser Titel ist gerade innerhalb der Reihe »Süddeutsche Zeitung« als Band Nummer 6 erschienen und kostet, wenn man die Reihe nicht komplett abonniert hat, 4,90 Euro. Aufmachung: Etwas festerer Einband als ein Taschenbuch, gut aufgemachter Schutzumschlag in einem grau-blauen Ton (der auf der Abbildung nicht recht rüberkommt) und um die 140 Seiten.

Es lohnt sich die Reihe im Augen zu behalten, habe schon ein, zwei sehr interessante Titel daraus gekauft und war sehr angetan.