Doktor Pardon

Arzt. Freund von Maigret. Lebte mit einer Frau Francine Pardon am Boulevard Voltaire bzw. Rue de Picus[MAS]. Das Ehepaar hatte zumindest eine Tochter[MG].

Die Pardons besaßen ein Auto.

Bei einem Abendessen bemerkt der Arzt, dass es Maigret nicht gut geht. Er zitiert ihn umgehend zu sich in die Praxis. Eine Untersuchung ergibt, dass Maigret nicht krank ist. Aber dringend Erholung braucht. Er empfiehlt eine Kur, was Maigret nicht begeistert.

 »Maigret in Kur«
  Register-Einträge zu »Maigret in Kur«

Der Fall, beginnt - wenn man so will - bei den Pardons. Nach einem leckeren Essen, welches Madame Pardon gezaubert hatte, unterhielten sich die beiden Männer. Pardon beklagte, dass die Mediziner immer häufiger zu Gesundheitsbeamten gemacht würden, die nur noch mit Verwaltung beschäftigt seien. Der Doktor wird zu einem Verletzten - Antoine Batille - gerufen, der durch zahllose Messerstiche verletzt auf der Straße liegt. Maigret begleitete den Doktor zum Tatort.

 »Maigret und der Messerstecher«
  Register-Einträge zu »Maigret und der Messerstecher«

Maigret kränkelte in dem Jahr: Eine schwere Bronchitis im Frühling, nach der Erholung einen Rückfall und nachdem er diese auskuriert hatte, fühlte er sich immer noch nicht. Dr. Pardon untersuchte ihn und stellte außer Bluthochdruck nichts weiter fest. Er empfahl dem Kommissar dringend, Urlaub zu nehmen.

Der Doktor hatte seinen Urlaub schon im Juli genommen und stand nun als exklusive Quelle für Maigret zur Verfügung.

So kann er über diverse Ärzte Auskunft geben und für Maigret spezielle und diskrete Anfragen stellen. Er gibt gegenüber Maigret auch Auskunft, ob eine Verwechslung die Ursache für die Gabe von Digitalis an Madame Jave gewesen war.

 »Maigret amüsiert sich«
  Register-Einträge zu »Maigret amüsiert sich«