Mademoiselle Clément

40 bis 45 Jahre alt, sehr groß und dick, stammte aus Roubaix. Besitzerin einer Pension in der Rue Lhomond, vor der Inspektor Janiver angeschossen wurde. Maigret mietet sich ein, um den Fall aufzuklären.

Mit etwa zwanzig Jahren arbeitete sie in der Brasserie Flamande in Roubaix. Nach dem Tod ihres Vateres investierte sie die Erbschaft in den Erwerb des Hauses in Paris zum Führen einer Pension.

Hatte einen Bruder, der verheiratet war und in Indochina lebte.

Sie führte die Pension schon zehn Jahre. Hatte neun Mieter (elf Personen).

War von fröhlicher und optimistischer Natur.

Hatte den jungen Émile Paulus in ihrem Schlafzimmer unter dem Bett versteckt und ihn auch mit Essen versorgt.

 »Maigret als möblierter Herr«
  Register-Einträge zu »Maigret als möblierter Herr«