Quai des Orfèvres > Simenon

suchen | registrieren | anmelden | das lädchen | forum | kontakt

BiographieBiographie

Ein Leben

Wer war der Mann, der es im Jahr auf drei bis vier Veröffentlichungen schaffte und ein so immenses, qualitativ hochwertiges literarisches Erbe hinterließ? Simenon kannte nicht nur das Arbeiten, er wusste auch zu leben und zu lieben. Ein kleiner Einblick...
  [zum Artikel...]

Was man wissen muss

173 Wörter, 1175 Zeichen: Dabei handelt es sich nicht um den kürzesten Roman Simenons sondern um eine prägnante (augenzwinkernde) Zusammenfassung Simenons Leben. Wer die ausführlichen Fassungen nicht mag, wird hier bedient.
  [zum Artikel...]

Simenons Eltern

Die Kinder werden von den Eltern geprägt. Als leuchtendes Beispiel für diese pädagogische Binsenwahrheit ist Georges Simenon. Maigret hatte seinen Vater als Vorbild und der Mutter ist ein Brief oder, besser gesagt, ein ganzes Buch gewidmet.
  [zum Artikel...]

 

Vier Frauen

Simenon kolportierte, es wären zehntausend Frauen gewesen. Darauf soll nicht näher eingegangen werden, sie können ihm kaum wichtig gewesen sein: Geprägt wurde sein Leben von vier Frauen, die an dieser Stelle ausführlich vorgestellt werden sollen.
  [erscheint in Kürze]

Alkohol & Autor

Eine Kombination die ziemlich gängig ist, allerdings der Gesundheit nicht sehr zuträglich. Viele Autoren glauben, dass sie ohne Alkohol nicht schreiben können. Lange Jahre glaubte auch Simenon dies und machte dabei als Trinker eine erstaunliche Entdeckung. Ein Buch berichtet darüber.
  [zum Artikel...]

 

 

Die zwei WeltenDie zwei Welten

Roman dur

Zusammengefasst: Geschichten mit einem richtigen, sonnigen Happy-end wird man bei Simenons Non-Maigrets selten finden. Die Geschichten sind aus dem Alltag gegriffen und beschreiben das Tun von Menschen im Angesicht von Schicksalsschlägen. Oft erschütternd, häufig spannend, meistens gut bis hervorragend.
  [zur Rubrik...]

Roman dur & Maigrets

Maigret

Sagt man Simenon, weiß so mancher nichts mit dem Namen anzufangen. Sagt man Maigret, kommt meistens ein »aha!«. Die Maigrets stellen ein eigenes Universum dar. Der Kommissar untersucht Verbrechen, die in den unterschiedlichsten Milieus begangen wurden. Gern verlässt Maigret dafür sein Büro und kümmert sich um die Menschen.
  [zur Rubrik...]

 

VerschiedenesVerschiedenes

Deutschsprachige Ausgaben

Die ersten Ausgaben von Simenon erscheinen 1935 in Deutschland. Damals noch unter dem Namen Georg Simenon. In den vergangenen siebzig Jahren sind eine Vielzahl von Ausgaben erschienen. In dem kleinen Artikel gibt es einen kleinen Abriss über das Gewesene.
  [zum Artikel...]

Cherchez la femme!

Frauen spielen als Hauptpersonen im Werk von Simenon eine untergeordnete Rolle – das mag erstaunen, aber wenn man sich durch das Werk des Schriftstellers gelesen hat, bleibt einem nichts anderes, als diese Feststellen. Nur zwei schafften es in den Titel: Betty und Tante Jeanne.
  [zum Artikel...]

Die Wegbereiter

Den Titel »stimmungsvollste Titelbildgestaltung« hatte bis zum Jahr 2003 der Verlag Kiepenheuer & Witsch (KiWi) inne. Die Zeichungen beeindrucken noch heute und viele Leser zogen die Reihe deshalb den Diogenes-Titeln vor.
  [zum Artikel...]

 

kalender

BacklistBacklist

Die Katze
erschien bei Diogenes (1/2014)

Der Tod des Auguste Mature
erschien bei Diogenes (12/2013)

Der kleine Heilige
erschien bei Diogenes (11/2013)

Der Mann mit dem kleinen Hund
erschien bei Diogenes (10/2013)

Das blaue Zimmer
erschien bei Diogenes (9/2013)

Die Glocken von Bicêtre
erschien bei Diogenes (8/2013)

Sämtliche Maigret-Geschichten
erschien bei Diogenes (12/2009)