maigret.com


Hin und wieder schaut man bei den üblichen Verdächtigen nach, auch auf Seiten, auf denen sich eine Ewigkeit lang nichts getan hat. Beispielsweise auf maigret.com. Eine kleine und schöne Seite, der ich auf Anhieb das Attribut »stimmungsvoll« verpassen würde. Und sie haben etwas gewagt, was ich mich nie getraut habe: einen schwarzen Hintergrund.
Noch ist nicht allzuviel los: Es werden ein paar Bücher vorgestellt, es wird natürlich Maigret vorgestellt sowie seine Madame und es gibt eine Einleitung zu seinen speziellen Fällen. Mir gefällt es wirklich ganz gut. Das Ganze ist allerdings ein wenig klein angelegt, denn mit der Navigation dürfte es bald ein kleines Problem geben. Aber ich bin ja in der bequemen Position das einfach beobachten zu dürfen, ohne einen Finger krum machen zu müssen.

Die Seite wird von den offiziellen Rechteinhabern betrieben: So gibt es keine Links in die weite, weite Internet-Welt. Aber darauf, dass es mehr geben könnte, wird der Maigret-Liebhaber ja wohl kommen.