Update Key

Update 09/17


Knapp vierzehn Tage ist der neue Auftritt nun alt. Wie zu erwarten, gab es noch einiges zu richten. Mir ist auch klar, dass man unter »Letzte Änderungen" im Augenblick den Wald vor lauter Bäumen nicht sieht. Ich habe noch eine Reihe von Erzählungen und autobiographischen Werk-Betrachtungen aufzubereiten (Stand heute: 23), die bei einem Aufruf im Augenblick nicht gerade optimal dargestellt werden und mit ein paar Informationen noch abgefüttert werden müssen.

Ich meinte, ich hätte alle Simenon-Geschichten – Erzählungen und Romane – komplett beschrieben. Vor zwei Tagen merkte ich, dass das nicht korrekt war. Eine Erzählung ist mir offenbar durch die Lappen gerutscht (und wenn das mit einer passiert ist, wer sagt, dass es nicht auch noch andere betrifft). Dabei handelte es sich um die Erzählung »Der Kapitän der ›Vasco‹«. Gelesen hatte ich sie schon mal und ich muss sagen, dass ich sehr angetan von ihr war. Wieder. Warum sie nicht beschrieben worden ist, kann ich aber nicht mehr sagen. Wahrscheinlich habe ich sie überblättert und dann vergessen.

Dann ist da noch »Maigret in Kur«, ein Maigret aus der späteren Schaffensperiode Simenons als Romancier. Ich habe noch niemanden getroffen, der diesen Roman nicht mochte. Er ist die »Geschichte des Monats«. Das heißt, ich habe den Roman noch einmal gelesen. Er wurde auf der Beschreibungsseite mit einem Register versehen und man kann sich einzelne Schauplätze auf einer Karte anschauen. Außerdem war es einer der Romane, die in einer frühen Periode von maigret.de beschrieben wurde. Von daher habe ich den Text zu dem Roman komplett neu geschrieben. Dazu gibt es noch zwei SimBlog-Einträge, die sich mit der Thematik dieses Vichy-Romans befassen. Da wäre zum einen das verbrecherische Thema, wo denn der Unterschied zwischen Erdrosseln und Erwürgen liegt (»Wie starb Hélène Lange?) und zum anderen geht es um die Blutente, die Maigret am Anfang des Romans liegt und die mir noch schwer im Magen liegt.