Schon wieder der größte Fall


Image Lightbox

Den ganzen Tag hat mich das zweite Volume der deutschen Bruno-Cremer-Maigret-Verfilmungen beschäftigt. Dann fängt man an, etwas zu schreiben - ah, die Artikel sind auf der Seite gar nicht zu sehen. Dann stellte ich fest, dass die Listen mit den Bildern nicht korrespondieren - also erst einmal das korrigieren. Zwischendurch mal zum Sport, um nicht nur vor dem Computer zu hocken. Zweiter Versuch einen Artikel zu verfassen und dabei in ältere Beiträge eingelesen. 54 Geschichten von Maigret hat Bruno Cremer verfilmt, hatte ich mal geschrieben. Warum sind dann hier nur 53 zu finden? Es ging einiges an Zeit drauf, um herauszufinden, welcher fehlt (Lösung: Der letzte Film von Bruno Cremer war noch nicht notiert. Das hätte man sich ja denken können...)

Nun ist es gleich sechs Uhr und ich habe noch ein paar Verpflichtungen und später kommt noch Besuch. Also tue ich nur noch meine Pflicht und notiere hier feierlich: Im April beglückte und Pidax mit Heinz Rühmann in »Maigret und sein größter Fall«. Fast mag man sagen schon wieder. Wer ihn noch nicht hat, kann ihn für einen Zehner im Handel erwerben.

Ich würde mich sehr freuen, wenn man vermisste Klassiker aus dem Œuvre veröffentlichen würde. Nur kurz zur Inspiration: »Verbotene Frucht«, »Mit den Waffen einer Frau« oder »Hafen der Verlockung«. Oder auch »Maigret sieht rot« mit Jean Gabin. Oder auch Jean Richard.

Die können doch nicht alle weg sein!

Maigret und der Spion
Der Kommissar hat seinen Auftritt in Lüttich: er betritt eine Bar und alles erstarrt. Auch Chabot! Vorerst interessiert ihn der Fremde nicht; Jean Chabot hat ein schlechtes Gewissen (eines seiner Vergehen: Plündern der Geschäftskasse) und da ist es kein schönes Gefühl, wenn man in der darauffolgenden Zeit merkt, dass einem dieser breitschultrige Mann durch die Stadt verfolgt, zumal seine Probleme immer mehr zuzunehmen scheinen, denn vorher nehmen und dabei nicht noch mehr stehlen?

Maigret und sein größter Fall
Eigentlich soll diese Verfilmung nach dem Roman »Maigret und der Spion« erfolgt sein. In diesem Roman war es so, dass Maigret anonym in eine Stadt kommt, eine Bar besucht und dort als Fremder Unruhe in die Kreise der bösen Jungs bringt.

Maigret und sein größter Fall
Auf manche Filme wartet man Jahre und sie kommen nie im Fernsehen oder auf DVD. Andere Filme sind regelmäßig im TV und irgendwie ist es klar, dass diese dann auch auf DVD veröffentlicht werden. Zu dieser Kategorie gehört auch der Maigret-Film »Maigret und sein größter Fall« mit Heinz Rühmann, der im letzten Monat erschienen ist.