Ein Herr ohne Kleingeld


Eine echte Neuigkeit ist es eigentlich nicht, denn die DVD, die jetzt erst auf meinem Radar erschien, wurde schon 2008 veröffentlicht. Aber das soll nicht verhindern, dass hier der Jean-Gabin-Film »Ein Herr ohne Kleingeld« noch einmal erwähnt wird. Es ist anzunehmen, dass ich nicht der Einzige bin, dem das entgangen ist.

Wer mit der Erwartung an den Film geht, eine Literaturverfilmung zu sehen, der wird enttäuscht werden. Vielmehr ist es eine Idee Simenons, die man sich genommen hat, und aus dieser Idee hat man einen Film rund um den Schauspieler Jean Gabin gemacht. Von der Erzählung Simenons (»Der Baron an der Schleuse oder die Kreuzfahrt der Potam«) ist der Baron geblieben, der Geldsorgen hat. Wer also den Anspruch hat, eine Literaturverfilmung sehen zu wollen, der sollte besser von einem Erwerb absehen. Cinema urteilt über diesen Film:

Kunstvoll, charmant und äußerst amüsant

Die Kritik von Käufern dieser DVD fällt, soweit ich das sehen kann, ebenfalls sehr positiv aus.

Der Schwarzweiß-Film ist etwa 90 Minuten lang und liegt auf der DVD im 16:9-Format vor. Die Qualität des Filmmaterials ist ausgezeichnet und als Bonusmaterial hat man nicht viel, aber das was vorhanden ist, macht Freude: So wird altes Pressematerial gezeigt und an bewegten Bildern, neben den obligatorischen Trailern, ein Kurzfilm aus der Zeit mit dem Titel »Wege durch Fels und Eis«, der mit dem eigentlichen Thema überhaupt nichts zu tun hat, aber das hatten die Vorfilme, die in Kinos gezeigt wurden, in den seltensten Fällen. Vielleicht ist es gar keine so schlechte Idee, sich erst den Kurzfilm anzusehen und dann den Film - da kommt sicher bei manchem ein wenig Nostalgie auf.

Im Augenblick ist die DVD gebraucht für etwa 10 Euro zu bekommen, neu für 15 Euro - plus jeweils Versand.

Weitere Informationen über den Film finden Sie hier.

Der Baron an der Schleuse oder Die Kreuzfahrt der »Potam«
Eine Yacht als Anzahlung, das klingt erst einmal nicht schlecht. Wenn aber das Geld ausbleibt, gibt es Probleme ohne Ende. Ein Baron lernt diese Probleme kennen.