Quai des Orfèvres > Roman dur > Roman dur?

suchen | registrieren | anmelden | das lädchen | forum | kontakt

Ihre Meinung zu »Roman dur?«

Name:

Email:

Location:

URL:

Einstellungen merken

Benachrichtigung bei neuen Kommentaren

Bitte geben Sie die Zeichen ein, die Sie im Bild sehen:


 

Meinungen

Kommentar-Tipps

Kommentar-Regeln

Gast-Kommentator

Den Begriff “Roman dur” lese ich heute zum ersten Mal.
Für mich besteht Simenons literarische Hauptleistung in den Non-Maigret Romanen,von denen ich vermutlich fast alle gelesen habe. Die Maigret Romane haben mich dagegen nicht interessiert.
Als dreckig würde ich diese Romane keineswegs bezeichnen, es werden dort sehr reale menschliche Geschichten erzählt. Simenon versteht es wie kein anderer Schriftsteller die unterschiedlichsten Mileus und Charktere sehr glaubwürdig zu beschreiben. Jeder dieser Romane hat seinen ganz eigenen Ton oder eigenständige Atmosphäre.
Auch schätze ich seine Abneigung gegen langatmiges Geschwafel. Wer diese Romane gelesen hat, stellt andere Ansprüche an die Qualitäten eines Autors.

M.Stankewitz am 07.03.2009

Gast-Kommentator

Seit vielen Jahren begleiten mich die “Non-Maigret” zuhause und auf Reisen, vor allem dabei. Zum Einen ist Simenon ganz Journalist auf der Suche nach immer neuen Themen. Die Recherche über Menschen aus unterschiedlichsten sozialen Schichten, ihr Leben, ihre Krisen ist nur das Handwerk des Journalisten.Was Simenon für mich einzig macht und damit unvergleichlich, ist die mit allen Sinnen ausgelebte und sprachlich umgesetzte Stimmung.

Der ausgelöste innere Film beim Leser ist der Reiz. Und je älter und lebenserfahrener der Leser, desto wird aus den Seiten erlebt mehr. Es sind die Bücher für den älteren Erwachsenen.

So wie die handelnden oder erleidenden Personen ja auch ihre Biographie haben. Irgendwo an irgendeinem Ort trafen sich Menschen, hat etwas begonnen und der Leser kann sich aus dem weiteren Weg der Geschichte immer wieder fragen,ob es nicht anders hätte verlaufen können oder warum nur so. Und es nicht Fantasie, es ist das Leben.

Wer wie ich im langjährigen Beruf den Menschen zuhört, findet Simenon immer wieder in den Personen des Alltags und das macht Lust, immer weitere bücher zu erwerben.

Dr.Hartwig Grass am 03.10.2009

Was meinen Sie?

Ein paar Hinweise zum Schreiben von Kommentaren:

Sie können in Ihrem Text Absätze erzeugen, in dem Sie mit Leerzeilen arbeiten. Ein einfaches Absatzende erzeugt nur ein Zeilenende. Sie können das Ergebnis vorneweg betrachten, in dem Sie die Vorschau benutzen. Absätze erhöhen die Lesbarkeit Ihrer Kommentare, gerade dann, wenn es mal ein wenig mehr Text geworden ist.

Sie können die Gestaltung beeinflussen, in dem Sie mit den Befehlen <b> und <i> Auszeichnung vornehmen. Mit dem HTML-spezifischen Befehl <a> können Sie auch auf andere Seiten verlinken.

Die Kommentare werden moderiert. Grund dafür sind nicht rechtliche Gründe, sondern vielmehr der Wunsch, auf dem Laufenden zu bleiben, was so auf der Seite passiert und angemessen reagieren zu können. Die technischen Möglichkeiten sind vielfältig, aber eine Garantie, dass ein Kommentar innerhalb eines Tages freigeschaltet wird, kann nicht gegeben werden. Ansonsten gelten die nebenstehenden Kommentar-Regeln.

Alle von Ihnen auf den Seiten des Quai des Orfèvres veröffentlichten Kommentare geben Ihre Meinung wider und spiegeln nicht unbedingt die Meinung des Besitzers und Betreibers dieser Seite.

Mit der Veröffentlichung von Kommentaren erklären Sie sich einverstanden, keine Beiträge zu veröffentlichen, die obzön, vulgär oder hasserfüllt sind oder gegen allgemeine Regeln (sprich Gesetze) verstoßen. Kommentatoren, die gegen diese Regel verstoßen, werden gesperrt.

Werbung in Beiträgen, die ohne Abstimmung mit dem Betreiber der Seite erfolgt, ist kostenpflichtig.

Wir behalten uns vor, Beiträge von Ihnen zu löschen, editieren oder zu verschieben ohne Gründe anzugeben.

Bedenken Sie: Sie sind nicht verpflichtet, auf diesen Seiten zu kommentieren.