Quai des Orfèvres > SimBlog

suchen | registrieren | anmelden | das lädchen | forum | kontakt

Dieppe

Wenn etwas absolut trügerisch ist, so ist es die eigene Erinnerung. Hat man es nicht sofort aufgeschrieben und sicher verstaut, ist der Augenblick vorbei und verloren. Versucht man dann später aufzuschreiben, was passiert ist, klaffen erhebliche Lücken. Diese kann man versuchen durch »vielleicht« und »nach meiner Erinnerung« zu kitten, Einsprengsel, die Indiz dafür sind, dass sich der Schreibende nicht mehr recht erinnert. Mir geht es nicht anders.

Ein Beispiel meinerseits ist der Artikel über die Normandie, bei dem einige Erlebnisse beim Aufschreiben gut und gerne über zehn Jahre zurücklagen. So waren meine Ausführungen über Dieppe sehr ungefähr und ich konnte Erinnerungen, die ich an den Ort hatte, nicht mit denen überein bringen, die ich bei einem späteren Besuch in der Stadt hatte.

Herbert Fackeldey klärte mich in einer Mail (schon im alten Jahr, aber jetzt erst verarbeitet - sorry) auf, wie es zu diesen Lücken kam:

In Dieppe gab es früher zwei Bahnhöfe: Dieppe-Ville und Dieppe-Maritime.
Der letztere lag direkt am Hafen und wurde 1994 stillgelegt und abgerissen.
Nach dem Bau des Kanaltunnels war die Fährlinie eingestellt und der Bahnhof
daher überflüssig geworden.

notizen des webmasters Die letzten Blog-Einträge

Aufgefrischt
11.10.2012

No future?
06.03.2011

Do Not Disturb
24.05.2010

Qdo-Update 2/10
21.02.2010

Non-Maigret-Sammlung wird verkauft
20.02.2010

zurueckNavigation

Vorheriger Eintrag:
Qdo-Update 1/10

Nächster Eintrag:
Sagt es mir!

SimBlog

Forum

Kommentare & Anmerkungen

suchen und findenSuchen & Finden

 

Vielleicht auch interessant...

Meinungen

Normandie

Man kann mit Simenon in Gedanken in die Normandie reisen. Gibt man sich das Vergnügen, Spuren aus den Geschichten in der Realität zu suchen, wird man des öfteren enttäuscht (wie meistens), kann aber auch Überraschungen erleben. Einen Versuch war es wert ...

Gast-Kommentator

Die Fährverbindung Dieppe-Newhaven gibt’s noch immer, allerdings ist der Anleger nicht mehr mitten in Dieppe, sondern direkt am Meer an der Stadtgrenze…

Michael Magner am 14. 01. 2010

Was meinen Sie?